Hilfsnavigation



Rathaus
Bismarckturm
Blutahornbäume
Kirche
Bismarckmuseum
Sie befinden sich hier:  Startseite Aumühle > Startseite

Quicknavigation

Inhalt

Bürgermeisterbrief Gemeinde Aumühle

Auszug aus der Zeitschrift "Der Sachsenwalder":

Liebe Aumühlerinnen,
liebe Aumühler,

wenn Sie diese Ausgabe des Sachsenwalders in die Hand bekommen, werde ich hundert Tage im Amt sein. Für eine lange Eingewöhnung war keine Zeit, nachdem ich am 19. Juni von der Gemeindevertretung zum Bürgermeister gewählt wurde.

Drei Tage Amtsübergabe durch meinen Vorgänger, Ehrenbürgermeister Dieter Giese, und schon ging es los: Es mussten Förderanträge für die dringend notwendige Sanierung des Sport- und Jugendheimes gestellt werden, für den Ausbau eines Kindergartens und die Einsatzfähigkeit unserer Freiwilligen Feuerwehr. Ausschreibungen für die geplanten Straßen- und Gebäudereperaturen (Schule, Bismarck-Turm) wurden auf den Weg gebracht. Um den Mühlenteich musste sich gekümmert werden. Dank Graf Gregor von Bismarck sind wir, wie Sie der Presse entnehmen konnten, auf dem besten Weg. Es gibt eine Fußgängerbrücke, das Wehr wird ertüchtigt und der Mühlenteich wieder aufgestaut. Die neue Gemeindevertretung beschloss per Eilentscheidung die Sanierung von Gemeindewohnungen in der Steinstraße. Die Digitalisierung unserer Schule musste finanziert werden. Der Aus- und Umbau des Bauhofes war noch unvollendet.

Aber in den hundert Tagen durfte ich auch lernen, wie reich die Gemeinde an ehrenamtlichem Engagement ist. Ob es die Mitglieder der Feuerwehr mit ihrem Förderverein, die Helfer des DRK, die Verantwortlichen und Trainer des TuS, die Helferinnen und Helfer des runden Tisches für Flüchtlinge oder die Pfadfinder sind, sie alle schenken unserer Gemeinschaft ihre Zeit und Kraft.

Um Aumühle zu bereichern, engagieren sich Menschen in der Kirche, beim Schützenverein, den Kulturvereinen, den Serviceclubs, ehrenamtlich geführten Kindergärten, bei der Volkshochschule, Verbänden sowie den Elternvertretungen in Schule und KiTas, dem Verein feste Grundschulzeiten und v. a. Es war mir eine Freude so viele aktive Bewohnerinnen und Bewohner kennen zu lernen und an ihrer Arbeit teilzuhaben.

Ihnen allen danke ich sehr!



Flohmarkt und Cyclassics

Am 19. August gab es gleich zwei Großveranstaltungen in und um Aumühle herum. Unser traditioneller Straßenflohmark mit über 150 Ständen und den EuroEyes Cyclassics mit 18.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Ich bin sehr erleichtert, dass beides, trotz Bedenken, so gut geklappt hat. Beim Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Aumühle bedanke ich mich für die Planung und Durchführung des Flohmarktes. Der Polizei, der Feuerwehr und dem Ordnungsamt danke ich für die Hilfe die Voraussetzungen für die Erteilung der Durchfahrtsgenehmigung für das Radrennen.



Einschulung

Der 22. August begann mit einem Gottesdienst für unsere neuen Grundschüler/innen in der Aumühler Kirche. Danach wurden die Jungen und Mädchen feierlich in der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule willkommen geheißen. 42 Erstklässler/innen starteten in einen wichtigen Abschnitt ihres Lebens. Ich wünsche allen Erstklässler/innen einen tollen Start und eine gute Zeit auf unserer Schule in den nächsten Jahren.



Sommerfest der Aumühler Serviceclubs und Kirche

Am 1. September feierten die Aumühler Serviceclubs zusammen mit der Kirche ein gemeinsames Sommerfest. Es gab kühle Drinks, heiße Würstchen und so manches andere. Das eingenommene Geld kam den Aumühler Pfadfindern für ihr neues Pfadfinderheim zu Gute.

 

Richtfest bei der Friedhofsverwaltung

Am 7. September feierte die Friedhofsverwaltung Richtfest für ihr neues Verwaltungsgebäude. Der neue Bau, welcher zu jeweils einem Drittel von Aumühle, Wohltorf und der Friedhofsverwaltung finanziert wird, beendet endlich die unsägliche Unterbringung der Mitarbeiter und des Geräts in einer viel zu kleinen, alten Holzhütte. Alle Anwesenden waren sich einig über den Erfolg des Neubaus.



Einwohner/innenversammlung

Am 8. November wird eine Einwohner/innenversammlung stattfinden. Die Versammlung beginnt um 19:30 Uhr in der kleinen Turnhalle der Schule. Alle Aumühlerinnen und Aumühler haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Anmerkungen zu machen. Im Anschluss an eine kurze Vorstellung der Ausschussvorsitzenden und der Einwohner/innenfragestunde gibt es eine Beteiligungswerkstatt zur Ortskernentwicklungsstudie, welche von der Gemeinde in Auftrag gegeben wurde. Die Studie soll Entwicklungspotenziale für künftige Schlüsselprojekte in unserer Gemeinde aufzeigen und Fördermöglichkeiten für diese ermitteln. Unterlagen zu der Studie sollen zwei Wochen vor der Einwohner/innenversammlung online und im Rathaus verfügbar sein. Machen Sie mit und zeigen Sie, was Ihnen in der Zukunft wichtig ist.



Laubbeseitigung

Wenn ich in den Alleen Aumühles unterwegs bin, fällt auch mir natürlich sofort auf, dass viele Bäume schon eine Menge Laub abgeworfen haben. Dies ist u. a. dem trockenen Sommer geschuldet. Die Laubhaufen, die dankenswerterweise von den Anliegerinnen und Anliegern schon ordnungsgemäß von den Fußwegen entfernt wurden, müssen nun noch entsorgt werden.

Unseren Bauhof hat dies etwas unvorbereitet getroffen. Der alte Laubsauger ist defekt und der neue kann erst Anfang November geliefert werden. Um nicht bis dahin warten zu müssen, hat sich der Bauhof dazu entschlossen, den alten Laubsauger zu reparieren.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Knut Suhk

 

 

Weitere Meldungen und Artikel finden Sie auf der Seite “Der Sachsenwalder“.