Hilfsnavigation

Sie befinden sich hier:  Startseite > Wahlen > Landtagswahl

Quicknavigation

Inhalt

Landtagswahl

Wahlen zum Schleswig-Holsteinischen Landtag am 07. Mai 2017

Informationen zur Stimmabgabe und der Briefwahl

Alle Wahlberechtigten haben die Möglichkeit, am Wahltag zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr in ihrem Wahlbezirk ihre Stimmen abzugeben. Die Anschrift des Wahlbezirkes befindet sich auf der Wahlbenachrichtigung, die bis zum 16.04.2017 jeder Wahlberechtigter und jedem Wahlberechtigen zugesandt wird.

Je Wahlbezirk wird ein Wahlvorstand berufen, der sich jeweils aus bis zu zehn für ihre Gemeinde ehrenamtlich tätigen Wahlberechtigten zusammensetzt.

Um den Grundsatz der geheimen Wahl zu gewährleisten, muss die Wählerin oder der Wähler nach Feststellung der Wahlberechtigung den Stimmzettel in der Wahlkabine kennzeichnen, zusammenfalten und ihn anschließend in eine verschlossene Urne einwerfen.

Im Wahlraum darf niemand Kenntnis von ihrer oder seiner Stimmabgabe erlangen.

Anstelle der Stimmabgabe im Wahllokal besteht auch die Möglichkeit der Wahlteilnahme durch Briefwahl. Wer die Unterlagen persönlich beim Wahlamt seiner Gemeinde abholt, kann die Briefwahl auch gleich an Ort und Stelle ausüben. Briefwahlunterlagen werden bis zum Freitag vor der Wahl, 12.00 Uhr, erteilt. Wer danach erkrankt und deshalb nicht im Wahlraum wählen kann, kann auch noch am Wahltag bis 15.00 Uhr Briefwahlunterlagen beantragen.

Der Antrag auf Briefwahl kann schriftlich oder mündlich (nicht telefonisch) gestellt werden. Die Schriftform gilt auch durch Telefax, E-Mail oder durch sonst dokumentierbare elektronische Übermittlung als gewahrt. Es besteht die Möglichkeit, den Wahlschein elektronisch auf der Internetseite https://www.wahlschein.de/IWS/startini.do?mb=1053023 zu beantragen.

Unmittelbar nach Schluss der Wahlhandlung findet die öffentliche Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk durch den Wahlvorstand statt.

Pressemitteilung zur Briefwahl