Hilfsnavigation

Sie befinden sich hier:  Startseite > Karriere > Ausbildung

Quicknavigation

Inhalt

Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten

Wenn Sie 

  • eine qualifizierte sowie abwechslungsreiche Ausbildung suchen, 
  • Spaß daran haben, anderen zu helfen, 
  • gerne Teil eines großen Teams werden möchten, 

dann sind Sie bei uns genau richtig!



Folgende Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:

- einen Realschulabschluss, ggf. überdurchschnittlichen Hauptschulabschluss

- gute bis sehr gute Kenntnisse in Deutsch, Mathematik und Wirtschaft/Politik

- Freude am Umgang mit Menschen, Teamfähigkeit, gute Umgangsformen

- Interesse am Erlernen von Rechts- und Verwaltungsvorschriften



Welche Aufgaben hat ein/eine Verwaltungsfachangestellte/r?

Verwaltungsfachangestellte sind in allen Teilen der Verwaltung zu finden. Sie führen Sachbearbeitertätigkeiten aus, bei denen viel mit Gesetzen und Verordnungen gearbeitet wird. Der direkte Kontakt mit dem Bürger, der bei den meisten Arbeitsplätzen vorhanden ist, bringt viel Abwechslung in den Arbeitsalltag. Sie sind Ansprechpartner für die Bürger, beraten sie und nehmen ihre Anträge entgegen und bearbeiten diese, z. B. in der Ordnungs-, der Sozial- oder Bauverwaltung. Zudem treffen Sie Verwaltungsentscheidungen auf der Grundlage von Bundes-, Landes- oder Ortsrecht und führen sie durch. Verwaltungsfachangestellte erledigen überdies kaufmännische Aufgaben, bearbeiten Vorgänge zur Erhebung von Steuern, Gebühren und Beiträgen sowie sonstigen Entgelten und treiben diese ggf. ein.



Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung dauert 36 Monate und kann bei entsprechenden Leistungen auch verkürzt werden. Der Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte/r (Fachrichtung Kommunalverwaltung) ist staatlich anerkannt.

Innerhalb der Ausbildung werden Kenntnisse und Fähigkeiten in folgenden Bereichen vermittelt: 

  • Organisation, Verwaltungstechnik und Büroarbeiten 
  • Haushalts- und Kassenwesen 
  • Personalwesen
  • Sozialhilfe 
  • Öffentliche Sicherheit 
  • Rechtskunde, Verwaltungstechnik, Staatsrecht 
  • Informations- und Kommunikationssysteme 

Praxis:

Sie durchlaufen alle wichtigen Fachämter unserer Amtsverwaltung und erhalten dabei wichtige Einblicke in die Arbeitsabläufe. Das können z.B. das Ordnungs- und Sozialamt, Kämmerei und Liegenschaftsamt oder das Hauptamt sein. Am Ende der Praxiszeit erstellen Sie einen kurzen Vortrag über Ihre Ausbildungszeit in dem Amt, den Sie dort auch präsentieren.

Theorie:

Neben der praktischen Ausbildung, verpflichten Sie sich die Berufsschule am Berufsbildungszentrum in Mölln zu besuchen. Der Unterricht findet dort in ca. sechswöchigen Blöcken statt. Daneben finden ein sechswöchiger Einführungslehrgang in der Mitte der Ausbildung und ein zwölfwöchiger Abschlusslehrgang am Ende der Ausbildung an der Verwaltungsakademie Bordesholm statt. Dort legen Sie auch Ihre Zwischen- und Abschlussprüfung ab.



Weitere wichtige Informationen zur Ausbildung:

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Stunden pro Woche. Eine Ausbildung in Teilzeit ist möglich, sprechen Sie uns hierzu gern an.

Während der Ausbildung erhalten Sie eine Vergütung.

Seit dem 01.03.2018 beträgt diese:

1. Ausbildungsjahr 968,26 € /Monat

2. Ausbildungsjahr 1.018,20 € /Monat

3. Ausbildungsjahr 1.064,02 € /Monat



Ab dem 01.03.2019 beträgt diese:

1. Ausbildungsjahr 1.018,26 € /Monat

2. Ausbildungsjahr 1.068,20 € /Monat

3. Ausbildungsjahr 1.114,02 € /Monat

Neben Praxis, Berufsschule und Verwaltungsakademie steht Ihnen als Auszubildende/r jährlich Urlaub von 30 Kalendertagen zu, selbstverständlich erhalten Sie während des Urlaubs Ihre Vergütung weiter. Sollten Sie einmal arbeitsunfähig werden, so erhalten Sie für die Dauer von bis zu sechs Wochen sowie nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen bei Wiederholungskrankheiten, das Ausbildungsentgelt fortgezahlt.



Ihr Weg ins Amt Hohe Elbgeest:

Interessiert? Dann Bewerben Sie sich bei uns! Für den Ausbildungsstart 01.08.2019 nehmen wir bis zum 30.09.2018 Bewerbungen entgegen!

Senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Nachweise über Praktika sowie Zwischen- und Jahreszeugnis der letzten beiden Schuljahre) schriftlich per Post zu:

Amt Hohe Elbgeest
Die Amtsdirektorin
Stichwort: Ausbildung 2019
Christa-Höppner-Platz 1
21521 Dassendorf


Die Bewerberauswahl für die Ausbildung erfolgt im Rahmen eines mehrstufigen Verfahrens. Bewerberinnen/Bewerber, die in einer Stufe erfolgreich waren, werden von uns über den nächsten Schritt informiert und eingeladen. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Bewerberinnen/Bewerber auch diejenigen, die eine Stufe nicht erreicht haben, benachrichtigt.

1. Stufe - Sichtung der Bewerbungsunterlagen:

Es erfolgt zunächst eine Vorauswahl anhand der Bewerbungsunterlagen und es wird entschieden, welche Bewerbungen im Verlauf des Auswahlverfahrens weiter berücksichtigt werden. 

2. Stufe - online Eignungstest:

Es folgt ein Online- Eignungstest, der zusammen mit dem Kompetenzzentrum für Verwaltungs-Management (KOMMA) durchgeführt wird. Der Test dauert etwa 2 Stunden. Sie werden per E-Mail eingeladen und müssen diesen innerhalb von 2 Wochen absolvieren. Anhand der Ergebnisse des Tests wird erneut entschieden, welche Bewerbungen im Verlauf des Auswahlverfahrens weiter berücksichtigt werden.

3. Stufe - Vorstellungsgespräch:

In dieser letzten Stufe der Bewerberauswahl möchten Vertreterinnen und Vertreter des Amtes Sie in einem persönlichen Gespräch kennenlernen.

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne an unsere Ausbildungsleiterin wenden:

Frau Kasper
Hauptamt
Sachbearbeiterin
Christa-Höppner-Platz 1
21521 Dassendorf
Telefon:
04104 990-111

Fax:
04104 990-7111

Kontaktformular
Raum:
EG Zimmer 07

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden