Hilfsnavigation

Sie befinden sich hier:  Startseite > Amtsarchiv

Quicknavigation

Inhalt

Das Amtsarchiv

Die Grundlage des öffentlichen Archivwesens ist § 15 des Landesarchivgesetzes, das im Jahre 1992 verabschiedet wurde und die Archivierung zu einer der Pflichtaufgaben der Kommunen erklärt. Zur Aufgabenerfüllung wurde das Amt Hohe Elbgeest Mitglied der Archivgemeinschaft der Städte Schwarzenbek, Geesthacht und Lauenburg/Elbe sowie der Gemeinde Wentorf bei Hamburg. Das 1994 eingerichtete Amtsarchiv wurde damit zum "Gedächtnis der Region" und bietet sich zu nahezu allen Fragen an.
Das Archiv steht allen Interessierten für Forschungen zu wissenschaftlichen, heimatkundlichen und genealogischen Zwecken offen. Die Benutzung erfolgt nach einer vorherigen Beratung durch die Amtsarchivarin.

Archivar Amtsarchivarin Frau Dr. Mührenberg in

Die Verwaltungsüberlieferung des Amtes Hohe Elbgeest und der amtsangehörigen Gemeinden Aumühle, Börnsen, Dassendorf, Escheburg, Kröppelshagen - Fahrendorf, Hohenhorn, Hamwarde, Wiershop, Wohltorf und Worth befindet sich in der Dassendorfer Amtsverwaltung und wird hier von der Amtsarchivarin betreut. 
Sie verwaltet die Bestände des Amtsarchivs und weist für alle Fragen der Ortsgeschichte zu den Auskunfts- und informationsmöglichkeiten. 
Für Fragen wenden Sie sich an:

 

Frau Dr. Mührenberg
Fachdienst Zentrale Dienste
Amtsarchivarin
Christa-Höppner-Platz 1
21521 Dassendorf
Telefon:
04151 88 11 19

Kontaktformular
Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden

Setzen Sie sich bitte auch mit ihr in Verbindung, wenn Sie Unterlagen oder Sammlungen aus Ihrer Gemeinde haben. Es ist mehr Schrift- und Bildgut archivwürdig, als man gemeinhin denkt. In der Regel ist sie im Amt Hohe Elbgeest erreichbar: donnerstags von 10 - 16 Uhr.

Ihre weiteren Aufgaben

  • Beratung der Verwaltung in Fragen der Registratur
  • Übernahme und Bewertung  (Kassation) der archivreifen Verwaltungsregistratur
  • Systematisierung und Erschließung des Archivgutes
  • Anlegung und Betreuung einer zeitgeschichtlichen Sammlung
  • Beratung von Benutzern
  • Zusammenarbeit mit Schulen und örtlichen Kultuträgern
  • Wissenschaftliche Auswertung der Archivalien in Form von Publikationen, Ausstellungen und Vorträgen

 
Der Umfang der Bestände des Amtsarchivs beläuft sich auf ca. 150 Regalmeter.