Hilfsnavigation

Sie befinden sich hier:  Startseite > Aktuelles

Quicknavigation

Inhalt





 

Frank Jacob geht in Rente

Dassendorf - Diese Überraschung war gelungen. Amtswehrführer Ralf Kreutner überreichte die „Feuerwehr-Ehrenmedaille", die höchste Auszeichnung des Deutschen Feuerwehrverbands für Zivilisten, an den stellvertretenden Leitenden Verwaltungsbeamten Frank Jacob anlässlich seines Abschieds nach 47,5 Jahren im öffentlichen Dienst, 33 Jahre davon im Amt Hohe Elbgeest. Sichtlich gerührt und stolz nahm Frank Jacob das Ehrenabzeichen entgegen. Er war von seinem ersten bis zum letzten Arbeitstag zuständig für die Freiwilligen Feuerwehren der erst acht, später zehn Amtsgemeinden. Mit seiner ruhigen und ausgleichenden Art hatte er in all den Jahren viel zu dem guten Zusammenhalt der zehn Feuerwehren beigetragen.

aheg abschied jacob ehrung ffw
Frank Jacob (2.v.li.) wurde von der Amtswehrführung mit dem Ehrenabzeichen des Deutschen Feuerwehrverbands ausgezeichnet.

Amtsdirektorin Christina Lehmann hatte gut 100 Gäste in den Multifunktionssaal der Gemeinde Dassendorf zur Abschiedsfeier für ihren Stellvertreter eingeladen. Neben zahlreichen Wehrführern aus den Amtsgemeinden waren die zehn Bürgermeister und Bürgermeisterinnen sowie fast alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Amtsverwaltung gekommen, um Frank Jacob in den Ruhestand zu verabschieden. „Dass heute so viele gekommen sind, zeigt, wie geschätzt und beliebt Sie waren", unterstrich Amtsdirektorin Lehmann in ihrer Laudatio.

„Sie stehen für pragmatische Entscheidungen, sind nie mit dem Gesetzbuch unter dem Arm unterwegs gewesen", so Amtsdirektorin Lehmann weiter. „In schwierigen Situationen haben Sie sich die Jacke übergeworfen und sind selbst als Ordnungsamtsleiter vor Ort gewesen." So auch bei der Evakuierung in Kröppelshagen, als eine Gasleitung beschädigt wurde. „Sie haben eine allseits respektierte Leistung zur voll-sten Zufriedenheit ohne viel Aufhebens erbracht", stellte die Amtsdirektorin das Zeugnis für Oberamtsrat Frank Jacob aus.

„In meiner Arbeitszeit hat sich Vieles geändert. Zu Beginn waren wir im damaligen Amt Geesthacht-Land 20 Mitarbeiter und 9.800 Einwohner in acht Amtsgemeinden", blickte der Geesthachter Frank Jacob zurück. „Heute ist das Amt Hohe Elbgeest in Dassendorf für 20.000 Einwohner in zehn Amtsgemeinden zuständig." Von der elektrischen Schreibmaschine zur IT-Abteilung, vom Briefwechsel zum Mailverkehr mit höchster Dringlichkeit sind die Ansprüche der Bürger und Bürgerinnen an die Amtsverwaltung ständig gewachsen.

Für die Kollegen und Kolleginnen dankten André Chors und Kerstin Witt für viele Jahre guter, vertrauensvoller Zusammenarbeit und wünschten Frank Jacob alles Gute für seinen Ruhestand.

Mit der Pensionierung von Herrn Jacob ist ein weiterer Wechsel in der Führungsriege erfolgt. Seit 1. September 2017 wird das Amt Hohe Elbgeest hauptamtlich von Amtsdirektorin Lehmann geleitet. Die langjährige Leitende Verwaltungsbeamtin Brigitte Mirow war im November in die Freizeitphase ihrer Altersteilzeit gegangen. Mit Frank Jacob geht eine weitere Führungskraft in den Ruhestand. Seine Nachfolgerin Maike Dieckert konnte er drei Monate einarbeiten, so dass ein reibungsloser Übergang gesichert ist. Für die Feuerwehren wird künftig Fachdienstleiter André Chors erster Ansprechpartner im Amt sein.

aheg abschied jacob bm
Amtsdirektorin Christina Lehmann (5.v.re.) und die zehn Bürgermeister und Bürgermeisterinnen der Amtsgemeinden beim Abschied von Frank Jacob (Mi.)

Fotos: Amt Hohe Elbgeest