Hilfsnavigation
Seiteninhalt

"Unser sauberes Schleswig-Holstein": Gemeinschaftsaktion zum Schutz der Umwelt

Dassendorferinnen und Dassendorfer beteiligten sich am 12. März an der landesweiten Müllsammelaktion „Unser sauberes Schleswig-Holstein“, die nach zwei Jahren Corona-bedingter Zwangspause in diesem Jahr wieder in Dassendorf stattfand. Auch jüngere Teilnehmende aus der Grundschule Dassendorf waren dabei: „Wir haben im Unterricht einiges über Mülltrennung erfahren und möchten uns nun direkt an dieser Umweltschutzaktion beteiligen“. Neben dem „üblichen“ Müll der vergangenen Jahre wie Einwegverpackungen, Tüten, Dosen, Glasflaschen u.ä. waren in diesem Jahr vor allem auch zahlreiche Mundschutze zu finden.


Flaschen, Styropor: Wann verrottet Müll in der Umwelt?

Eine dünne Plastiktüte braucht rund zehn bis 20 Jahre, eine Chipstüte etwa 80 Jahre und PET Flaschen können bis zu 500 Jahre und Styropor gar 6.000 Jahre brauchen, bis sie abgebaut sind. All das liegt auch in Dassendorf immer wieder in der Gegend herum.

Über die Jahre käme da einiges in unserem Umfeld zusammen, wenn nicht regelmäßig Helferinnen und Helfer im Ort bereit wären, den achtlos – oder gar absichtlich - weggeworfenen Müll auf öffentlichen Flächen, Wegesrändern und in Gräben aufzusammeln. Das sorgt nicht nur für einen ordentlicheren Anblick im Ort, sondern schützt auch zahlreiche wildlebende Tiere, die sich z.B. an Plastikschnüren verschlucken und qualvoll verenden könnten. Große Müllteile verstopfen außerdem die Grabenabläufe, die für die Oberflächenentwässerung wichtig sind.


Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmenden.


Bürgermeisterin Martina Falkenberg