Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Liebe Dassendorferinnen, liebe Dassendorfer,
liebe Besucher unserer Internetseite,

„das Schönste ist, dass es hier so viele Kinder gibt“: so eine Seniorin neulich bei meinem Besuch zum 60. Hochzeitstag.

Ja, es gibt hier wieder viele Kinder: die Kitas platzen aus allen Nähten, so dass eine weitere Einrichtung benötigt wird. Die Alfried-Otto-Schule ist mit 240 Schülerinnen und Schülern mittlerweile die größte Grundschule im Amtsgebiet.

Der Schulverband Dassendorf-Brunstorf-Hohenhorn berät derzeit über einen weiteren Anbau an die Schule, um insbesondere den steigenden Bedarf an Nachmittagsbetreuung räumlich besser auszustatten und eine durchgehende Dreizügigkeit der Schule dauerhaft zu ermöglichen. Bei der Sitzung des Schulverbandes am 7. Januar um 19.30 Uhr in der Mensa der Offenen Ganztagsschule, Bornweg 18, wird der beauftragte Architekt den bisherigen Planungsstand vorstellen. 

Neben den drei Schulverbandsgemeinden sind auch die Schulleitung und die Offene Ganztagsschule intensiv in die Planungen eingebunden, um eine möglichst gut abgestimmte Nutzung der neuen Räume zu gewährleisten. Auch an der digitalen Ausstattung der Schule wird derzeit gearbeitet. Neben Schulleitung und Kollegium haben sich auch die Bürgermeister*innen der Schulverbandsgemeinden intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt, so bei einem gemeinsamen Besuch einer Musterschule des Landes.

Mit diesen gesammelten Erkenntnissen wird nun von einer beauftragten Fachfirma die Ausschreibung vorbereitet. Der Schulverband wird sich in seiner Sitzung u.a. mit dem Haushalt 2020 beschäftigen, in dem es neben Neubau und Digitalisierung um die Aufstockung der Mittel für Schulsozialarbeit gehen wird, um die gute Qualität der schulischen Betreuung auch weiterhin zu gewährleisten und Kinder, Eltern und Lehrkräfte zu unterstützen.

Für Ende Januar zeichnet sich eine Veränderung ab: Der Geldautomat der Kreissparkasse, der sich bisher im ehemaligen KSK-Gebäude am Sperberweg befindet, wird künftig bei OMT-Küchen an der August-Siemsen-Straße (Einfahrt zum Rewe-Markt) zu finden sein. Der neue Standort ist eine Entscheidung der Kreissparkasse. Die Gemeinde als neue Eigentümerin des KSK-Gebäudes hatte eine dauerhafte Standortnutzung angeboten, die Kreissparkasse hatte sich jedoch vor dem Hintergrund des Kundenverkehrs für den neuen Standort ausgesprochen.

Der Kulturkreis Dassendorf feiert sein 25jähriges Bestehen im Rahmen der Veranstaltung „Wiener Kaffeehausmusik“ am Samstag, 18. Januar um 15 Uhr im Multifunktionssaal.

Bereits am Freitag, 10. Januar findet um 19 Uhr im Multifunktionssaal eine öffentliche Veranstaltung zum Thema „Saupark Sachsenwald“ statt.

Möchten Sie gebündelt erzählt bekommen, welche Themen Dassendorf bewegen und alle vertretenen Vereine und Akteure versammelt kennenlernen? Dann sind Sie richtig beim Neujahrsempfang der Gemeinde Dassendorf am Sonntag, 26. Januar, zu dem ich Sie gern um 11 Uhr bei Getränken und kleinem Imbiss herzlich willkommen heiße.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen guten Start ins Neue Jahr!

Ihre

Martina Falkenberg
Bürgermeisterin

  

Kontakt

Frau Martina Falkenberg »
Christa-Höppner-Platz 1
21521 Dassendorf
Telefon: 04104 / 990-103
Telefon: 04104 / 990-122 (Sekretariat)
Kontaktformular

Sprechzeiten der Bürgermeisterin

Nach Vereinbarung
unter 0151 504 63 55 7

Öffnungszeiten Amt Hohe Elbgeest:

Montag 9.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag 9.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 7.00 - 12.00 Uhr
Freitag 9.00 - 12.00 Uhr*

* Das Standes- bzw. Sozialamt sind freitags geschlossen!

Nach vorheriger Vereinbarung sind Termine auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich

Öffnungszeiten unserer Außenstellen >>

Bankverbindung >>