Hilfsnavigation
  • Gemeinde Hohenhorn Gemeinde Hohenhorn © Markus Faust
  • Gemeinde Hohenhorn Gemeinde Hohenhorn © Markus Faust
  • Gemeinde Hohenhorn Gemeinde Hohenhorn © Markus Faust
  • Gemeinde Hohenhorn Gemeinde Hohenhorn © Markus Faust
  • Gemeinde Hohenhorn Gemeinde Hohenhorn © Markus Faust
  • Gemeinde Hohenhorn Gemeinde Hohenhorn © Markus Faust
  • Gemeinde Hohenhorn Gemeinde Hohenhorn © Markus Faust
  • Gemeinde Hohenhorn Gemeinde Hohenhorn © Markus Faust
Seiteninhalt

Gemeindevertretung

Die Gemeindevertretung macht die "Politik"  im Dorf. Die Gemeindevertretung wird bei der Kommunalwahl gewählt. So bestimmen wir Hohenhornerinnen und Hohenhorner selbst über unsere dörflichen Angelegenheiten.

Die Bürgermeisterin ist ein Mitglied der Gemeindevertretung wie die anderen auch, hat auch nur eine Stimme, und diese Stimme ist bei Abstimmungen nicht "wichtiger" als die der anderen Gemeindevertreter und -vertreterinnen.

Die 9 Gemeindevertreter/-rinnen wählen aus ihrer Mitte die Mitglieder der Ausschüsse. Wie viele Ausschüsse eine Gemeinde hat, ergibt sich aus der Hauptsatzung der Gemeinde. Da ist dann auch geregelt, welche Fragestellungen welcher Ausschuss bearbeitet. Hohenhorn hat zurzeit 3 Ausschüsse.

Daneben vertreten Hohenhorner Gemeindevertreter und -vertreterinnen die Interessen des Dorfes im Schulverband Dassendorf-Brunstorf-Hohenhorn.

Im Amtsausschuss (der Vertretung aller 10 Amtsgemeinden im Amt Hohe Elbgeest) vertritt die Bürgermeisterin die Gemeinde Hohenhorn.

In der Kommunalpolitik beginnt die demokratische Mitbestimmung. Wenn es dabei gut läuft, entsteht Bürgernähe, weil man Notwendigkeiten und Wünsche kommuniziert.

Auf keiner anderen Verantwortungsebene sind die Bürgerinnen und Bürger der Politik so nahe, sind sie von politischen Entscheidungen so unmittelbar betroffen, und können die Politik auch vielfältig mit beeinflussen.

Mehr denn je ist die kommunale Demokratie auf engagierte Bürgerinnen und Bürger angewiesen, die zur positiven Weiterentwicklung ihrer Gemeinde beitragen.



Mitglieder der Gemeindevertretung:

hier finden Sie die aktuellen Mitglieder der Gemeindevertretung.


Aufgaben:

Die Gemeindevertreter beschließen über Angelegenheiten, die die Gemeinde eigenverantwortlich regeln kann oder muss.

Gemeinden sind berechtigt und zugleich verpflichtet, in ihrem Gebiet alle öffentlichen Aufgaben in eigener Verantwortung zu erfüllen, soweit nicht der Kreis, das Land oder der Bund zuständig sind. 

Die Gemeinde schafft die öffentlichen Einrichtungen, die für die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Betreuung ihrer Einwohnerinnen und Einwohner erforderlich sind.

Dazu zählen KITA, Schule, Spielplatz und Abwasserbeseitigung, Straßenerhaltung und Brandschutz. 

Auch regelt die Gemeinde, wie das Gemeindegebiet genutzt werden soll. Das betrifft die „großen" Entscheidungen, wie die Ausweisung neuer Baugebiete, aber auch das Aufstellen von Bänken und Straßenlaternen als „kleine Maßnahmen".

Die Gemeindevertretung beschließt Satzungen (zum Beispiel für Straßenreinigung) und Bebauungspläne.

Die Gemeindevertretung legt im sogenannten „Jahreshaushalt"  fest, wieviel Geld im kommenden Jahr für was ausgegeben werden soll.

Zunächst müssen die Kosten der Verwaltung im Kreis und im Amt von der Gemeinde bezahlt werden. Damit ist mehr als die Hälfte der Einnahmen schon wieder weg. Dann gibt es laufende Kosten für Schulen, Krippe und KITA, die Feuerwehr, Strom für die Straßenbeleuchtung und die Pflege der öffentlichen Flächen. Der verbleibende Rest ist so klein, dass sich die Hohenhorner Gemeindevertretung jede einzelne Ausgabe sehr gut überlegt und auch die Folgekosten von Investitionen abschätzt.