Hilfsnavigation
  • Gemeinde Worth Gemeinde Worth © Markus Faust
  • Gemeinde Worth Gemeinde Worth © Markus Faust
  • Gemeinde Worth Gemeinde Worth © Markus Faust
  • Gemeinde Worth Gemeinde Worth © Markus Faust
  • Gemeinde Worth Gemeinde Worth © Markus Faust
  • Gemeinde Worth Gemeinde Worth © Markus Faust
Seiteninhalt

Moin, moin,

als Bürgermeister der Gemeinde Worth begrüße ich Sie herzlich auf dieser Internetseite.

Worth liegt im Süden Schleswig-Holsteins im Kreis Herzogtum Lauenburg. Mit seinen knapp 170 Einwohnern gehört das Dorf zu den kleinsten Gemeinden im Amt Hohe Elbgeest.

Die folgenden Seiten sollen Ihnen einen Einblick in unseren beschaulichen kleinen Ort gewähren, der seinen liebenswerten dörflich-charmanten Charakter behalten hat. Jeder sollte diese Atmosphäre einmal gefühlt, geatmet und lieben gelernt haben. Worth lädt geradezu ein zu einem kleinen malerischen Sonntags-Spaziergang mit Besuch in unserer wunderschönen kleinen Hochzeitskirche St. Marien. Neben der Kirche stehen als öffentliche Gebäude die "Alte Dorfschule" als Gemeinschaftsraum und das Feuerwehrgerätehaus im Mittelpunkt des dörflichen Lebens.

Hier erfahren Sie auch, was Worth wann und wo zu bieten hat.
Durch verschiedene Links haben Sie die Möglichkeit, sich Satzungen, Protokolle und Anträge herunterzuladen. Außerdem finden Sie eine Übersicht über die Dienstleistungen des Amtes Hohe Elbgeest sowie die Öffnungszeiten.

Für Tipps und Verbesserungsvorschläge sind wir immer offen. Schicken Sie uns gern eine Email. Unser Team freut sich schon auf Sie!

Herzliche Grüße

Uwe Schack
Bürgermeister

Wichtiger Hinweis zu Ihrem Besuch im Amt Hohe Elbgeest

Aufgrund der aktuellen Situation im Hinblick auf die Ausbreitung des Coronavirus bietet die Amtsverwaltung Hohe Elbgeest bis auf Weiteres keine öffentlichen Sprechzeiten mehr an.

Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, ihre Anliegen telefonisch unter 04104-990-0, per Post oder E-mail poststelle@amt-hohe-elbgeest.de vorzutragen. Grundsätzlich sind die Mitarbeiter per Email oder telefonisch auch direkt erreichbar. Für zwingend notwendige persönliche Angelegenheiten können dann von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Termine vergeben werden.