Hilfsnavigation
Seiteninhalt

STADTRADELN 2021: Das Amt Hohe Elbgeest ist (wieder) mit dabei!

Vom 22.08. bis zum 11.09. heißt es wieder: „Radfahren und CO2 sparen!“ Erneut sind die Bewohnerinnen und Bewohner der zehn Amtsgemeinden dazu aufgerufen, innerhalb der drei Aktionswochen so weit wie möglich auf das Auto zu verzichten und stattdessen das Fahrrad zu nutzen. Dieser Devise folgend, nahmen im letzten Jahr insgesamt 123 aktive Radelnde teil und legten im Aktionszeitraum zusammen 20.105 km zurück. Durch die Nichtnutzung des Autos konnten somit etwa 3.000 kg CO2 eingespart werden. Auf diesen Erfolgen soll in diesem Jahr aufgebaut werden, weshalb das Amt Hohe Elbgeest erneut am STADTRADELN teilnehmen wird.

Mit dem STADTRADELN soll der Radverkehr in den Vordergrund gehoben werden. Es sollen möglichst viele Menschen für die Nutzung des Fahrrads im Alltag zu gewonnen werden. Ziel des Wettbewerbs ist es, im 21 Tage langen Aktionszeitraum möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob es sich um den Weg zur Arbeit, zum Sportverein oder zum Bäcker handelt.

Die verstärkte Nutzung des Fahrrads kann einerseits erheblich zur Steigerung der eigenen Gesund beitragen. Andererseits werden durch den Umstieg vom Auto auf das Fahrrad auch große Mengen an verkehrsbedingten CO2-Emissionen eingespart. Besonders im Bereich der Kurzstrecken bis 20 km ist ein verstärkter Einsatz des Fahrrads sinnvoll und kann zur Vermeidung von Millionen Tonnen CO2 beitragen. 

Die im Aktionszeitraum geradelten Strecken können in einem Online-Radelkalender oder über die STADTRADELN-App erfasst werden. Zudem kann jede und jeder ein STADTRADELN-Team gründen oder einem bereits bestehenden Team beitreten. Bereits zwei Personen können ein Team bilden. 

Für den Wettbewerbszeitraum sind spannende Aktionen geplant. Beispielsweise nimmt der Kreis Herzogtum Lauenburg innerhalb der zweiten Aktionswoche vom 30.08. bis zum 03.09. an der Staffelstabsaktion der Metropolregion Hamburg teil. Innerhalb dieser Woche wird ein Tandemfahrrad durch die Gemeinden und Städte des Kreises gefahren. An zwei Tagen ist eine Durchfahrung des Amtsgebietes geplant: zunächst wird das Tandemfahrrad auf dem Weg zwischen Wentorf bei Hamburg und Schwarzenbek am 30.08. auch die Amtsgemeinden Börnsen, Kröppelshagen-Fahrendorf und Dassendorf kreuzen. 

Darüber hinaus wird die abschließende Fahrt von Geesthacht nach Bergedorf am 03.09. durch die Gemeinde Escheburg und erneut durch die Gemeinde Börnsen führen. Auf diesem Weg soll an ausgewählten Stationen der geplante Verlauf des Radschnellwegs zwischen Geesthacht und Bergedorf direkt vor Ort erläutert werden. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen, die Tandemfahrten mit ihren eigenen Fahrrädern zu begleiten. Nähere Informationen zur Staffelstabsaktion werden noch kreisweit bekanntgegeben.

Amtsdirektorin Lehmann wird wieder mit ihrem eigenen Fahrrad am STADTRADELN teilnehmen und hofft auf eine ähnlich rege Teilnahme am STADTRADELN wie im Vorjahr.

Die Anmeldung zum STADTRADELN ist unter www.stadtradeln.de/amt-hohe-elbgeest möglich. 

Für Rückfragen oder weitere Auskünfte können Sie sich gerne an den Klimaschutzmanager Nico Wiesmann wenden. Alternativ können Sie auch Frau Alsleben vom Kreis Herzogtum Lauenburg kontaktieren.

Kontakt: 
Herr Wiesmann, Klimaschutzmanager im Amt Hohe Elbgeest 
04104 990 423, klima@amt-hohe-elbgeest.de 

Frau Alsleben, Kreis Herzogtum Lauenburg
04541 888 432, alsleben@kreis-rz.de