Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Jugendtreff Escheburg

Der Jugendtreff Escheburg ist eine offene Einrichtung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 7 bis 27 Jahren. Der Besuch ist freiwillig und kostenlos.

Verschiedene Aktionen, die gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen geplant und durchgeführt werden, bereichern den Jugendtreffalltag. So werden z.B. Turniere, Kochaktionen. Die Spielekonsole ist sehr beliebt, aber auch das freie Spiel rund um den Sportplatz.

Den Jugendtreff besuchen Kinder und Jugendliche um sich mit ihren Freunden zu treffen und gemeinsam ihre Freizeit zu gestalten, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, gemeinsam spielen, chillen, Musik hören und Spaß haben. Ein Tischkicker, ein Billardtisch, eine Dartscheibe und Gesellschaftsspiele gehören zu der Grundausstattung. Kleine Snacks und Getränke stehen für den kleinen Hunger bereit.

Projekte und größere Events werden überörtlich angeboten und können somit von allen Kindern und Jugendlichen aus dem Amt Hohe Elbgeest besucht werden. Hierfür bedarf es einer verbindlichen Anmeldung, die im Monatsprogramm angekündigt wird.

Ihr seid alle herzlich eingeladen und willkommen! Schaut vorbei!

Monatsprogramm:

Monatsprogramm März 2020 » (PDF, 508 kB)

Monatsprogramm Februar 2020 » (PDF, 507 kB)


Zuständiger Pädagoge:

Mobil: 0170 634 79 68
Telefon: 04104 / 990-542
Fax: 04104 / 990-75 42
Raum: EG Zimmer 09
Nachricht schreiben

Kontakt

Jugendtreff Escheburg »
Hofweg 2
21039 Escheburg

Öffnungszeiten

Mi 15.00 - 19.00
Fr           15.00 - 20.00

Folge uns auf:

@AhegJugend 

Wichtiger Hinweis zu Ihrem Besuch im Amt Hohe Elbgeest

Aufgrund der aktuellen Situation im Hinblick auf die Ausbreitung des Coronavirus bietet die Amtsverwaltung Hohe Elbgeest bis auf Weiteres keine öffentlichen Sprechzeiten mehr an.

Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, ihre Anliegen telefonisch unter 04104-990-0, per Post oder E-mail poststelle@amt-hohe-elbgeest.de vorzutragen. Grundsätzlich sind die Mitarbeiter per Email oder telefonisch auch direkt erreichbar. Für zwingend notwendige persönliche Angelegenheiten können dann von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Termine vergeben werden.