Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Omas gegen rechts

für Demokratie und eine enkeltaugliche Zukunft

Es gibt bedenkliche Veränderungen in unserer Gesellschaft. Dabei möchten wir nicht schweigend zusehen. Gemeinsam bringen wir den Mut auf, uns für Mitmenschlichkeit, Toleranz, Integration, Vielfalt und Menschenwürde einzusetzen und laut gegen Rassismus, Extremismus und Populismus zu protestieren.

Wir, die OMAS GEGEN RECHTS des Kreises Herzogtum Lauenburg, sind eine offene Gruppe von Frauen mit Lebenserfahrung – mit oder ohne Enkelkinder - und pflegen auch den Kontakt zu anderen OMA-Gruppen, z.B. in Hamburg und Lübeck.

Die parteiunabhängige Omabewegung wurde 2017 in Österreich gegründet. Es gibt sie inzwischen auch überall in Deutschland.

Näheres finden Sie unter: www.omasgegenrechts-nord.de

Selbstverständlich ist die OMA-Bewegung offen für alle Sympathisant*innen, von Opas bis zu Enkel*innen. Auch Menschen, die „nur" unseren Button tragen, setzen ein Statement gegen anti-demokratische Bewegungen.

Wir treffen uns einmal im Monat, tauschen uns aus und nehmen an unterschiedlichen Veranstaltungen teil und wir freuen uns immer, neue Gesichter willkommen zu heißen!

Treffen: zurzeit am 3. Mittwoch im Monat um (16:00) Uhr in Sterley (den genauen Ort und die genaue Uhrzeit bitte erfragen)

Nächste Treffen: Die Treffen im November und Dezember müssen leider ausfallen.

NEU: Wir bemühen uns gerade um die Gründung einer OMA-Gruppe in Geesthacht!

Kontakt: Renate

Mail: omas-gegen-rechts-krs-hzgt-lauenburg@ok.de

Video zum 9. November (2020): Suchen Sie auf YouTube: „OMAS GEGEN RECHTS Kreis Herzogtum Lauenburg zum 9. November"