Hilfsnavigation



Gemeindezentrum
Hohenhorn 
Schnee_Teich3
Kirche-1-Ausschnitt
Bild-Witwenhaus
Kirche vom Brink-005
Sie befinden sich hier:  Startseite Hohenhorn > Aktuelles

Quicknavigation

Inhalt





 

Amtsausschuss berät Haushalt 2019

Zum dritten Amtsausschuss des Amtes Hohe Elbgeest in dieser Amtsperiode lädt Amtsvorsteherin Martina Falkenberg am Montag, 5. November, um 19:30 Uhr in das Gemeindehaus Hohenhorn, Am Ebersoll 2 ein. Interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Amtsgebiet können zu Sitzungsbeginn in der Einwohnerfragestunde Fragen und Anregungen für den Amtsausschuss einbringen.

Auf der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung stehen zwei zukunftsweisende Themen. Nach dem Bericht von Amtsdirektorin Christina Lehmann über die Ausführung früherer Beschlüsse des Amtsausschusses und wichtige Angelegenheiten wird über die Stellungnahme des Amtes Hohe Elbgeest zur Ortsumgehung Geesthacht beraten. Die Amtsdirektorin hatte fristgerecht am 23. Oktober 2018 die Stellungannahme gegenüber dem Landesverkehrsministerium abgegeben. Nun wird der Ausschuss von dieser Eilentscheidung Kenntnis nehmen. Die Stellungnahme des Amtes Hohe Elbgeest kann im Ratsinformationssystem als Sitzungsvorlage eingesehen werden.

aheg amtsausschuss berät HH amtsvorsteher
© Amt Hohe Elbgeest 

                     Amtsvorsteherin Martina Falkenberg leitet den Amtsausschuss. Sie wird von 
                     ihren beiden Stellvertretern Uwe Edler und Knut Suhk unterstützt

Anschließend wird der Amtshaushalt 2019 beraten. Die Beschlussvorlage ist im Finanzausschuss am 29. Oktober detailliert diskutiert worden. Vor den Beratungen im Amtsausschuss besteht eine erhebliche Haushaltsunterdeckung im Verwaltungshaushalt, die zu einer Erhöhung der Amtsumlage führen könnte. Das Haushaltsdefizit resultiert aus steigenden Personalkosten des Amtes Hohe Elbgeest, der erstmaligen Aufnahme von kalkulatorischen Kosten für Obdachlosen- und Asylunterkünfte sowie aus gestiegenen Sachkosten.