Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Willkommen in Dassendorf

Liebe Dassendorferinnen, liebe Dassendorfer,
liebe Besucher unserer Internetseite,

die Auswirkungen von Starkregen, Schneefall und Glatteis haben rund um den Jahreswechsel vielerorts in Norddeutschland zu erheblichen Behinderungen geführt. Dassendorf ist dabei vergleichsweise glimpflich davongekommen. Hier gab es nach tagelangem Starkregen Wassereintritte in einige Keller. Die Freiwillige Feuerwehr rückte im Zusammenhang mit Wasserereignissen fünfmal aus. Auch die Mitarbeiter des Bauhofes waren im Einsatz, um Siele und Wasserläufe frei zu halten. Ein Wurzeleinwuchs in einer Regenwasserleitung am Bornweg führte „Am Wendel“ zu nassen Kellern, auch in der gemeindeeigenen Immobilie. Der Rohrschaden wurde umgehend beseitigt und wird im Nachgang noch dauerhaft saniert werden.

Schnee und Glatteis führten tagelang zu Mobilitätseinschränkungen, insbesondere für Fußgänger und Radfahrende. Haupt- und Nebenwege konnten vom örtlichen Winterdienst in den meisten Fällen für motorisierten Verkehr schnell freigehalten werden. Vielen Dank an diejenigen Anliegerinnen und Anlieger, die ihrer in der Straßenreinigungssatzung festgelegten Räum- und Streupflicht nachgekommen sind. Damit haben Sie sich auch hinsichtlich Ihrer Haftung für Schadensfälle abgesichert. Die Mitarbeiter des Bauhofes haben außerdem ihr Bestes gegeben, damit man sich im Ort bewegen konnte.

Die Witterungslage hat an einigen Stellen zu Straßenschäden geführt. Verkehrsgefährdende Stellen, insbesondere im „Dassendorfer Ring“, wurden von den Mitarbeitern des Bauhofes umgehend mit Kaltasphalt gefüllt. Andere Schäden hat das Bauamt für die reguläre jährliche Straßenreparatur durch eine Fachfirma vorgemerkt. Für Schäden auf der Landesstraße 314 nach Aumühle und der Bundesstraße 207 ist der Landesbetrieb zuständig. In diesem Zusammenhang vielen Dank für Ihre Hinweise auf dem Mängelmelder der DassendorfApp, die alle aufgenommen und bearbeitet werden.

Mittlerweile wurden die Skater-Geräte auf der Jugendfläche abschließend überarbeitet. Zur langfristigen Haltbarkeit hat die Herstellerfirma bisher verbaute Platten gegen festere ausgetauscht. Die DEKRA hat die Anlage bereits wieder abgenommen und keine Mängel festgestellt. Für die Gemeinde sind daraus übrigens keine weiteren Kosten entstanden, da für diese Arbeiten Gelder der Endabrechnung zurückgehalten worden waren. Im Frühjahr wird die Anlage dann noch um weitere Bänke und einen Tisch ergänzt. Schön wäre es, wenn die Jugendlichen gemeinsam dafür sorgen könnten, ihren Platz sauber zu halten. Mit drei Mülleimern auf 1.000 qm Fläche müsste das eigentlich möglich sein.

Am Schulgebäude kommt es leider weiterhin immer wieder zu Fällen von Vandalismus. Ich wünsche mir sehr, dass das Schulgelände weiterhin auch am Wochenende von Jung und Alt betreten werden kann, um den Spielplatz und den Kunstrasenplatz öffentlich für alle zugänglich zu halten. Nun wird sich der Schulverband mit Möglichkeiten auseinandersetzen, Gebäude und Grundstück vor Vandalismus zu schützen. Das wird Kosten verursachen. Ich hätte das Geld lieber für andere Investitionen genutzt, auch für die Jugend.

Sehr gefreut habe ich mich über einen von Kindern der Offenen Ganztagsschule der Alfried-Otto-Schule gestalteten Kalender, den mir Ende des Jahres Frau Keding, die Leiterin der OGTS, überreichte. Vielen Dank für diese nette Geste, die mich durch das Jahr begleiten wird. Die Seniorinnen und Senioren der Wohnanlage Holunderhof haben mir mit einer liebevollen Karte samt Gruppenfoto und zahlreichen Unterschriften zum Jahreswechsel eine große Freude gemacht. Danke.


Ich wünsche Ihnen allen solche kleinen, wertvollen Gesten, um das, was vor Ihnen, liegt mit Optimismus und Elan anzugehen.

Ihre Bürgermeisterin

Martina Falkenberg


Kontakt

Frau Martina Falkenberg »
Christa-Höppner-Platz 1
21521 Dassendorf
Telefon: 04104 / 990-0 (Zentrale)
Kontaktformular

Sprechzeiten der Bürgermeisterin

Nach Vereinbarung
unter 0151 504 63 55 7

Dassendorf App

Weiter zur Dassendorf App

Unterstützungs-Netzwerke

Hilfsangebote

Servicezeiten:

Montag 9.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag 9.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 7.00 - 12.00 Uhr
Freitag 9.00 - 12.00 Uhr*

* Das Standes- bzw. Sozialamt sowie das Amt für Jugend, Bildung und Kultur sind freitags geschlossen!
* Bitte beachten Sie die geänderten Servicezeiten im Sozialamt.

Nach vorheriger Vereinbarung sind Termine auch außerhalb der Servicezeiten möglich.
Bitte nutzen Sie außerdem die online Terminvergabe.

Bankverbindung >>