Hilfsnavigation
Seiteninhalt
Dassendorf hilft! Benötigen Sie aufgrund der Corona-Situation nachbarschaftliche Hilfeleistungen, z.B. beim Einkaufen? Wollen Sie Ihre Hilfe zur Unterstützung anbieten? Das Amt Hohe Elbgeest hat dafür folgende Rufnummer eingerichtet und leitet Ihre Meldung an örtliche Organisationen und Hilfeleistende weiter: 04104 / 990-543 (Montag-Freitag 8-16 Uhr) oder per E-Mail: ordnung@amt-hohe-elbgeest.de


Ehrenamtliche Ansprechpartnerin - im Auftrag der Gemeinde Dassendorf Susanne Nowacki, Telefon 04104 - 699 732 von 9 bis 20 Uhr oder per E-Mail an aktuell-nowacki@t-online.de weiterlesen

Liebe Dassendorferinnen, liebe Dassendorfer,
liebe Besucher unserer Internetseite,


die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben für uns alle starke Auswirkungen auf unseren Alltag und unser Zusammenleben. Was noch vor wenigen Wochen undenkbar schien, ist nun Realität: Kitas und Schulen sind geschlossen, sämtliche öffentliche und teilweise private Veranstaltungen finden nicht statt, öffentliche Einrichtungen sind zum großen Teil geschlossen, Besuche in Pflegeheimen und Krankenhäusern nicht oder nur eingeschränkt möglich. Das Arbeitsleben  steht vor neuen Herausforderungen. Firmen und ganze Branchen bangen um ihre Existenz. Die Kulturszene liegt brach. Einige aus unserer Mitte müssen zu Hause Zeiten der Quarantäne überstehen. Sie dürfen das Haus nicht verlassen – auch nicht zum Einkaufen oder für einen Spaziergang.

Menschen aus Risikogruppen in höherem Alter oder mit Vorerkrankungen gilt es, in besonderer Weise zu schützen. Unser Zusammenleben wird auf eine harte Probe gestellt. Gerade jetzt sollte sich unser Zusammenhalt in besonderer Weise zeigen. Solidarität ist gefragt. Schauen Sie in Ihre Nachbarschaft und hören Sie sich um: Benötigt jemand Hilfe? Z.B. um Einkäufe zu erledigen und vor die Tür zu stellen? Bei der Kinderbetreuung? Diese sollte jedoch keinesfalls von jemandem übernommen werden, der zu einer Risikogruppe gehört. Das sind eben auch „Oma und Opa". Kontaktieren Sie sich per Telefon, in sozialen Netzwerken und auf der Straße – wobei derzeit Augenmaß und Abstand einzuhalten sind. Häufiges und gründliches Händewaschen sind derzeit für alle Pflicht. Nur so können wir einander vor der schnellen Weiterverbreitung des Virus schützen und gewährleisten, dass unser Gesundheitssystem nicht überlastet wird, so dass die Notfallversorgung in notwendigem Maß möglich bleibt. 

Ein großer Dank gilt in diesen Zeiten allen, die besondere Verantwortung tragen, die Versorgung und Sicherheit der Bevölkerung gewährleisten  und deren umsichtiges Agieren in Krisenzeiten besonders gefragt ist. Sie alle gehen derzeit bis weit über ihre Leistungsgrenzen hinaus und haben unseren größten Respekt verdient.  Um die Einsatzfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehr zu gewährleisten, sind alle dort ehrenamtlich Aktiven besonders gefordert, soziale Kontakte zu vermeiden, die zu einer Quarantäne führen könnten. Daher müssen auch die Veranstaltungen der Freiwilligen Feuerwehr abgesagt werden. In diesem Jahr wird es somit kein Osterfeuer geben.

Dennoch – oder gerade deswegen – ist es besonders wichtig, jetzt nicht in Panik zu verfallen, oder den Mut zu verlieren. Lassen Sie Hamsterkäufe bleiben. Besser als zehn weitere Rollen Toilettenpapier oder Nudeln zu horten, ist es nun, sich auf den Zusammenhalt untereinander zu besinnen, zu helfen und sich helfen zu lassen. Sich an der Natur und dem Frühling vor der Haustür zu erfreuen und den Humor nicht zu verlieren.

Trotz aller Umstände wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Osterfest. Bleiben Sie gesund und so munter wie möglich.

Ihre

Martina Falkenberg
Bürgermeisterin

  

Kontakt

Frau Martina Falkenberg »
Christa-Höppner-Platz 1
21521 Dassendorf
Telefon: 04104 / 990-103
Telefon: 04104 / 990-122 (Sekretariat)
Kontaktformular

Sprechzeiten der Bürgermeisterin

Nach Vereinbarung
unter 0151 504 63 55 7

Nachbarschafts-
hilfe

Flyer » (PDF, 168 kB)

Formular » (PDF, 108 kB)

Häusliche Gewalt

Hilfsangebote

Lokale Betriebe

Aktion "Ein Herz für unsere Betriebe"

Wichtiger Hinweis zu Ihrem Besuch im Amt Hohe Elbgeest

Aufgrund der aktuellen Situation im Hinblick auf die Ausbreitung des Coronavirus bietet die Amtsverwaltung Hohe Elbgeest bis auf Weiteres keine öffentlichen Sprechzeiten mehr an.

Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, ihre Anliegen telefonisch unter 04104-990-0, per Post oder E-mail poststelle@amt-hohe-elbgeest.de vorzutragen. Grundsätzlich sind die Mitarbeiter per Email oder telefonisch auch direkt erreichbar. Für zwingend notwendige persönliche Angelegenheiten können dann von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Termine vergeben werden.