Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA)

Fünf Jugendtreffs befinden sich in der Trägerschaft des Amtes Hohe Elbgeest. Sie bieten hervorragende Freizeitangebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die einfach einen Ort haben wollen, wohin sie sich mit Gleichgesinnten zurückziehen können. Gemütliches Zusammenhocken, um sich dabei zu unterhalten, ist ebenso drin wie „Zocken“, Kochen, Billard und Dart spielen oder Kicker-Turniere.

An der frischen Luft können Aktivitäten rund um den Sportplatz ausgelebt werden. Wer sich nun sagt, dass da ja eigentlich nur noch Snacks und Getränke fehlen – die gibt es natürlich noch obendrauf!

Projekte und größere Veranstaltungen werden überörtlich angeboten. Dazu ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich, die im Monatsprogramm angekündigt wird.


Digitaler Jugendtreff und aufsuchende Angebote: neue Wege in der Jugendarbeit

Der coronabedingte leichte Lockdown seit Monatsbeginn stellt die Offene Kinder - und Jugendarbeit (OKJA) erneut vor Herausforderungen:

Wie können die Kinder und Jugendlichen erreicht werden, die sonst die fünf Jugendtreffs im Amt Hohe Elbgeest besuchen?

Sich stetig verändernde Verordnungen und Auflagen schaffen unabhängig von ihrer Notwendigkeit nicht gerade verlässliche Strukturen für all jene, die sich feste Öffnungszeiten, niedrigschwelligen Zugang und vertraute Bezugspersonen wünschen - drei Pfeiler der Offenen Arbeit. Diese sind unter den aktuellen Bedingungen nicht möglich.

Diese Hürden sollen uns aber nicht aufhalten, Lösungen und Perspektiven bieten zu können.

Deshalb sind wir in den fünf Häusern jeweils einen Tag pro Woche für bis zu acht Teilnehmende mit einem festen Programm anzutreffen. Die Themen hierfür werden gemeinsam mit den Besuchenden erarbeitet und einen präventiven Ansatz verfolgen. Ist das jeweilige Tagesthema nicht ansprechend oder die Höchstzahl an Teilnehmenden vor Ort bereits erreicht, bietet das Team der OKJA komplementär einen virtuellen Jugendtreff zum Quatschen, Planen und Spielen an. Weiterhin wird der Jugendbus vorerst auch in den Gemeinden unterwegs sein, um mobile Angebote zu unterbreiten und Präsenz zu zeigen für diejenigen, die von den genannten Angebotsformen nicht erreicht werden. Beratungsgespräche können nach wie vor nach Vereinbarung abseits der Öffnungszeiten in Anspruch genommen werden. Aktuelle Informationen wie z.B. den Zugang zur Kommunikationsplattform für den virtuellen Jugendtreff gibt es hier auf der Homepage und bei Twitter unter #AHEG Jugend




Kontakt

Frau Graf »
Christa-Höppner-Platz 1
21521 Dassendorf
Telefon: 04104 / 990-542
Kontaktformular

Folge uns auf:

@AhegJugend 


Wichtiger Hinweis zu Ihrem Besuch im Amt Hohe Elbgeest:

Das Amt Hohe Elbgeest hat auch weiterhin keine öffentlichen Sprechzeiten.

Alle Leistungen können jedoch selbstverständlich nach vorheriger Terminvergabe erbracht werden.

Sie wünschen einen Termin? Dann bitte hier weiterlesen...

Grundsätzlich sind die Mitarbeiter*innen per E-mail oder telefonisch auch direkt erreichbar.

Die zuständigen Ansprechpartner*innen finden Sie hier.